Zwirbler Event

 

Der Trailer zum 1. Facebook-RomanZwirbler Trailer


App für iOS, Android & Windows
Zwirbler App für iOS, Android und Windows

Hören Sie Zwirbler hier als podcast:Zwirbler podcast


1. Facebook-Roman bei Österreich liest
Zwirbler Event


1. Facebook-Roman war im Jenseits:
Zwirbler Event

 

Zwirbler gibt es live auf UniScreen: Zwirbler in dne Universitäten

Der 1. Facebook-Roman der Welt:
„Zwirbler” – gehaltvoller Fortsetzungsroman zum Mitmachen auf Facebook.

Einzelne Facebook-Nachrichten ergeben eine Geschichte. Ein real-time Roman des 21. Jahrhunderts bei dem sich kurze Statusmeldungen zu einem Ganzen zusammenfügen.

„Zwirbler” wird auf und für das social networking Medium geschrieben. Literatur entsteht direkt und in der Sekunde des Postens in Facebook. Kein Umweg: „Zwirbler” trifft es auf den Punkt.

 

Sehen Sie Zwirbler hier auf Facebook.

 „Zwirbler” ist nur für Jugendliche ab 17 und Erwachsene: Spannend, absurd, tiefgründig, skurril und manchmal auch schmutzig: aber nie langweilig. „Zwirbler” bleibt immer lesenswert.

Im Alltag haben wir heute kaum mehr Zeit für einen langen Roman: „Zwirbler” kommt dem zugute: schnell lesbare Statusmeldungen bieten Genuß, Anregung und Überraschung bei der Arbeit am PC, am iPhone in der Straßenbahn, am Handy während der Mittagspause oder am iPad auf dem Sofa.

Bei „Zwirbler” wird vom Autor TG ein Bogen über Einzelmeldungen gespannt. Jede Statusmeldung beginnt mit: „Zwirbler ...” und besteht aus max. 420 Zeichen – das sind die Herausforderungen. Die einzelnen Statusmeldungen verdichten sich zu einer außergewöhnlichen Geschichte mit überraschendem Ausgang.

Der Einstieg ist jederzeit möglich: Durch einfaches Abonnieren („Gefällt mir”) wird man zum Leser.

 

 

 

Kreative Spielwiese

„Zwirbler” ist aber nicht nur literarischer Roman in Scheibchen, er bietet auch erstmalig die Möglichkeit über Facebook in das Geschehen einzugreifen: Ihre Ideen, Meldungen und Kommentare werden in die Geschichte verarbeitet.

Seien Sie kreativ, erfinderisch und auch ruhig ein wenig verrückt. Ein kurzer Satz oder eine absurde Eingebung? Alles möglich: Machen Sie mit und nehmen Sie das Leben von Zwirbler in die Hand.

Sie selbst beeinflussen „Zwirbler”. Aber können Sie den Lauf der Geschichte auch verändern?

 

Der Ausgang ist ungewiss: Werden Sie jetzt Teil davon.

Seien Sie dabei: Drücken Sie jetzt in Facebook den „Gefällt mir”-Button, sehen Sie, was es mit „Zwirbler” auf sich hat und bestimmen Sie mit, wohin die Reise geht.

Klicken Sie hier um „Zwirbler” in Facebook zu lesen.

 

Zwirbler Podcast
Gleichzeitig gibt es den 1. Facebook-Roman von TG auch als Podcast: Als Erzähler fungiert Axel Grunt – versierter Hörbuch- und Nachrichten-Sprecher. Der „Zwirbler”-Podcast bündelt jeden 2. Donnerstag Statusmeldungen zu einer neuen Episode.

Hören Sie Zwirbler hier als podcast.

 

Zwirbler App
Keine Statusmeldung verpassen: Jetzt gibt es „Zwirbler” auch als App: Praktisch für iOS, Android und Windows Phone.

Sehen Sie die Zwirbler App hier.


Zwirbler in den Universitäten Österreichs
„Zwirbler” wird live auf 70 Screens in ganz Österreich übertragen. Damit ist „Zwirbler” auch der erste Roman, der bereits während seiner Entstehung auf öffentliche Screens übertragen wird. 250.000 StudentInnen monatlich können den 1. Facebook-Roman auf den UniScreens in den Universitäten lesen und sehen, wie ihre Ideen und Kommentare Eingang in die Geschichte finden.



Update: Vor einigen Monaten ist ein User namens „Peter Zwirbler” auf Facebook aufgetaucht. Er hat 5.000 Freunde, aber niemand kennt ihn. Wer steckt hinter Peter Zwirbler?